Zum Inhalt springen

Jade

Bei den Ketten „Unverblümt“ ( was für ein witziger Name, den man erst richtig versteht, wenn man Deine anderen Ketten gesehen hat) , „Blüten1″ und den beiden Frühlingsketten hast Du auch Jadeperlen verwendet.

Jade ist ein umgangssprachlicher Begriff, der auf drei Mineralien angewendet wird, auf Jadeit, Nephrit und Chloromelanit.
Alle drei Mineralien sind in Ketten-Silikate. Alle drei Mineralien entstanden terziär. Dabei erfolgte die Umwandlung von metamorphen Gesteinen durch extreme Druck- und Temperaturverhältnisse, denen die Gesteine ausgesetzt waren, als sie bei der Entstehung von Gebirgen in größere Tiefen absanken.
Dabei haben die Mineralien der ursprünglichen Gesteine diverse chemisch-physikalische Veränderungen erfahren.
(Die sekundär Entstehung hatte ich schon beim Iolith erklärt)

Jadeit bildet keine Einzelkristalle, sondern microkristalline Aggregate von körnig dichter oder faseriger Struktur, die durchscheinend oder undurchsichtig in verschiedenen Farben auftreten. Das Farbspektrum geht von weiß über rosa, gelb, orange, braun bis schwarz.
Am kostbarsten ist Jadeit im intensiven jadegrün. Dieses Grün ist auf einen gewissen Chromgehalt des Minerals zurückzuführen.
Bei der violetten Jade sind es Spuren von Mangan, Jade im Rot- oder Braunton zeigt Spuren von Eisen.
Chemische Formel: Na(Al,Fe3+)Si2O6 Mohshärte: 6,5-7.
Die Transparenz liegt zwischen undurchsichtig bis durchscheinend.

von wikipedia

von wikipedia

Weißt Du, dass die Heilsteinleute meinen:

Jade fördert die Spontanität und bringt inneren Frieden. Er hilft, Vergangenes in Träumen besser zu verarbeiten und schafft so den seelischen Ausgleich.

 

Auch Nephrit ist monoklin, bildet ebenfalls keine sichtbaren Kristalle, sondern dichte, feinfasrige verfilzte Aggregate. Er ist ein Mischkristall aus Tremolit und Aktinolith.
Er ist oft streifig oder fleckig gezeichnet.
Nephrit zeigt sich in den Farben grün, weiß, gelblich und rötlich.
Mohshärte: 6 bis 6,5, spröde. Die Transparenz liegt zwischen undurchsichtig bis durchscheinend.
Beim Verschenken kann man als guten Wunsch das Folgende mitgeben:

Dem Nephrit wird nachgesagt, dass er gegen schlechte Einflüsse schützt und das er hilft, die eigene Identität zu wahren, Spannungen abzubauen und starke Emotionen zu entladen. Er soll uns entscheidungsfreudiger werden lassen

Chloromelanit ist ein Mischkristall aus je einem Drittel Diopsid, Jadeit und Ägirin. Farbgebend sind geringe Anteile Chrom. Sein Name bedeutet grünschwarzer Stein.
Mohshärte 6-6,5. Die Transparenz liegt zwischen undurchsichtig bis durchscheinend.

Also, die Heilsteinfreaks meinen ja, Chloromelanit fördere die Lebensfreude, Hoffnung und Gottvertrauen . Er stärke die Gewissheit, den eigenen Lebenstraum verwirklichen zu können – mach was draus.

Bettina

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: